Die Quelle der regenerativen Energien

Nienburger SPD informiert sich beim Netzbetreiber avacon über die Zukunft de Stroms

Würde der Landkreis Nienburg von der Außenwelt abgekoppelt werden, gingen zwischen Hassel und Lavelsloh nicht die Lichter aus. Während der Kreis 2015 noch eine Grünstromquote von immerhin 89 Prozent vorwies, sind es aktuell stolze 120 Prozent. Das die ländlichen Regionen große Bausteine in der Energiewende der ganzen Nation sind, das erfuhren die Mitglieder der Nienburger SPD bei ihrem Besuch des Netzbetreibers avacon.

Meldung vom 08.10.2019
Zurück